Beautytrend: Yoga Skin

Yoga ist schon länger im Trend. Jetzt gibt es die Sportart aber auch fürs Gesicht. Yoga Skin soll ganz einfach einen natürlichen und strahlenden Teint zaubern, wie nach dem Sport – nur ohne Schweissperlen im Gesicht.

Der Make-up Trend Yoga Skin hat die britische Make-up-Artistin Sarah Hill ins Leben gerufen. Ziel ist es, dass die Haut aussieht als würde sie von innen heraus strahlen. Der Teint soll aussehen wie nach dem Sport, oder eben nach einer ausgiebigen Yoga-Lektion. Denn wer sich beim Sport auspowert der weiss, dass die Haut im Anschluss strahlt. Die Visagistin schwört darauf, dass die Schmink-Technik der Beauty-Trend des neuen Jahres wird. Wie Yoga Skin funktioniert, gibt es jetzt hier.

Yoga Skin: In wenigen Schritten zum strahlenden Teint

Schritt 1: Das Make-up ist nur so gut wie die Haut darunter. Wer also einen perfekten Teint will, muss die Haut zuerst richtig vorbereiten. Für die perfekte Vorbereitung wird also zuerst die passende Pflege und ein Primer aufgetragen. Wichtig ist, dass die Pflege genügend Zeit bekommt und einzuwirken.

Schritt 2: Jetzt wird gemischt! Für den Yoga Skin Teint braucht es jetzt drei Pumpstösse einer wasserbasierten Foundation. Ich habe mich für das Estée Lauder Double Wear Nude Water Fresh Makeup entschieden.  Dazu kommt ein Tropfen eines beliebigen Gesichtsöl, in meinem Fall das Grown Alchemist Antioxidant Facial Oil. Zum Schluss noch einen klacks GLOWSTARTER Mega Illuminating von GlamGlow. Wer es richtig glowig mag, kann noch etwas flüssigen Highlighter dazu geben. Alles gut vermischen und fertig ist die Yoga Skin Base.

3

Schritt 3: Anders als bei anderen Schmink-Techniken kommen jetzt die Hände zum Einsatz. Die Yoga Skin Base wird für den perfekten Auftrag in den Händen verrieben und auch so auf dem Gesicht aufgetragen. Dabei wird die Blutzirkulation angeregt und es entsteht der gewünschte «nach dem Sport» Effekt.

Schritt 4: Als Finish können jetzt einfach mit Concealer noch Rötungen abgedeckt werden. Um die Foundation zu festigen kann in der T-Zone noch etwas Puder aufgetragen werden. Und fertig ist der Yoga Skin Look!

Für wen eignet sich Yoga Skin?

Yoga Skin funktioniert besonders gut bei trockener Haut. Das Gesicht bekommt so die nötige Feuchtigkeit und sieht natürlich aus. Eher weniger geeignet ist der Trend für Frauen mit Öliger Haut. Weil bei Yoga Skin noch ein Öl hinzugefügt wird, könnte dass zu viel sein für die sowieso schon ölige Haut. Ebenfalls weniger geeignet ist Yoga Skin für alle die starke Falten oder Poren haben. Wie alle glowigen Produkte wird auch das Make-up diese betonen. Für alle anderen ist es aber ein tolle Make-up, dass schnell geschminkt ist und dazu auch noch umwerfend aussieht.

In Zusammenarbeit mit Perfecthair.ch

Ein Kommentar zu „Beautytrend: Yoga Skin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.