Anastasia Beverly Hills Subculture Palette Review & Swatches

Ich kann mich nicht erinnern, dass schon mal eine Palette von Beautybloggern und YouTuber so zerrissen wurde wie die neue Subculture Palette. Weil mir aber die Farben so extrem zugesagt haben und ich mir nicht vorstellen konnte, dass sie so schlecht ist habe ich sie mit trotzdem bestellt und selbst ein Bild davongemacht.

Was wird bemängelt

Hier gehen die Meinungen extrem auseinander. Einige lieben die Palette und behaupten sie wäre genau gleich wie die Modern Renaissance, andere hassen sie und finden sie ist unbrauchbar und wiederum andere finden sie ist zwar schwierig zu benutzen aber trotzdem brauchbar. Am meisten wird bemängelt, dass sich die matten dunklen Farben nicht verblenden lassen oder beim verblenden praktisch komplett verschwinden oder einfach fleckig werden. Was auch oft thematisiert wird ist, dass die Lidschatten viel zu pudrig sind, extremes Fallout haben.

Wie ich das ganze sehe

Ich habe mir einige Tutorials dazu angesehen. Die meisten haben den Lidschatten einfach direkt auf das Augenlid aufgetragen ohne vorher ab zu pudern und eine richtige Base zu schaffen und haben bemängelt, dass der Lidschatten fleckig wird. In meinen Augen kein Wunder, denn auf «klebrigen» Untergrund wird doch jeder Lidschatten fleckig. Oft wurde auch zuerst einen dunklen Ton aufgetragen, auch da bemängelt man, dass sich die Farbe nicht verblenden lässt. Ich weiss nicht – aber ich habe eigentlich mal gelernt, dass man dunklen Lidschatten aufbauen muss und zuerst mit einer helleren Farbe arbeiten sollte. Natürlich darf das aber jeder gerne so machen wie er möchte, ist aber vielleicht auch ein Grund wieso der Lidschatten dann nicht so toll aussieht. Weiter wird auch immer wieder bemängelt, dass sich zu viel Produkt ablöst während man mit dem Pinsel Farbe aufnimmt. Ja klar, wenn ich mit dem Pinsel 10mal im Pfännchen rühre um Farbe auf zu nehmen löst sie diese sicher schneller ab als wenn ich einfach mit dem Pinsel kurz in die Farbe tupfe, was auch völlig ausreichend ist.

Die Farben

Mich hat die Palette ja vor allem wegen der Farben umgehauen. Mal nicht nur orange, rot und pink sondern grün, gelb, olive, türkis und andere tolle Farben die man nicht in jeder Palette findet. Damit lassen sich unglaublich tolle Looks zaubern. Die Farbabstimmung finde ich mehr als perfekt.

Mein Fazit

Ja, die Palette ist etwas schwieriger zu handhaben als zum Beispiel die Modern Renaissance. Aber nicht so schwierig, dass sie unbrauchbar ist. Besonders die dunklen matten Töne brauchen etwas mehr Gefühl beim Auftrag und wenn man schön wenig Produkt aufnimmt lassen sich die Farben auch gut verblenden. Schwierig finde ich ROWDY, AXIS, UNTAMENT und ALL STAR. Das sind 4 Farben aus einer 14er Palette und ganz ehrlich, bei welcher Palette verwendet man schon alle Farben? Zudem sind die 4 Farben ja nicht unbrauchbar sondern einfach etwas schwieriger. Die Probleme die ich mit einigen Farben aus der Palette habe, hatte ich mit anderen Lidschatten auch schon. Ich mag die Palette auf jeden fall sehr und ich bin happy, dass ich sie habe.

Ich werde euch in den nächsten Tagen noch ein Look zeigen, wo ich mich mit der Anastasia Beverly Hills Subcultre Palette geschminkt habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s