Herbsttrend: Capes und Ponchos

Der Herbst ist die perfekte Zeit für Cape und Poncho! Wenn die Temperaturen kühler werden kann man sich ganz einfach ein Cape oder Poncho über die Schultern werfen. Ich zeige dir meine Lieblinge und verrate dir, wie man die Trendteile perfekt Stylen kann.

Woher kommt der Poncho und das Cape
Modisch gesehen ist dieser Trend eine Mischung von Oversize, Strick und Maxi Schal. Die Farbpalette reicht von edlem Camel und Sand über zu dunklem Bordeaux oder Oliv bis hin zu Grau oder Schwarz, hinzu kommen noch Details wie Fransen und Karomuster oder Steifen. Für jeden Geschmack ist also etwas dabei. Der Unterschied zwischen Cape und Poncho ist recht verschwommen. Capes sind meistens Umhänge mit oder ohne Armschlitze aber etwas mehr in Form geschnitten und aus recht dickem Stoff. Wobei Ponchos eher Quadratisch sind, nicht Figurbetonend (wenn man das bei Oversize überhaupt so nenne darf) und meistens aus dünnerem Stoff. Ein Poncho kann auch gerne als XXL Schal entwendet werden.

Herbsttrend: Capes und Ponchos
Wie stylt man die Trendteile
Wie bei allem was Oversize ist sollte man darauf achten, dass die Optik etwas gestreckt wird. Passend sind zum Beispiel enge Hosen oder Röcke, wo die Beine betont werden. Auch Schlaghosen dürfen aber dazu kombiniert werden. Wichtig dabei sind die High Heels damit es wieder weiblicher wirkt.

Zu kalt für Cape und Poncho
Kein Problem! Du kannst unter das Cape oder den Poncho auch einfach eine Lederjacke oder eine andere leichte Jacke anziehen. Auch über einem etwas dicken Wintermantel machen sich die Trendteile gut.

Herbsttrend: Capes und Ponchos
Meine Favoriten sind übrigens alle von Zalando! Dort gibt es eine riesen Auswahl in allen Formen, Farben und Preisklassen.

One thought on “Herbsttrend: Capes und Ponchos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s