Beauty-Tipps für den Winter

Wenn es draussen frostig kalt und drinnen kuschelig warm ist braucht die Haut eine Extra Portion Pflege. Ich habe für euch die besten Tipps und Produkte für Haut und Haar.

Beautytipps

Wer kennt es nicht, die Nase rot und die Haut spannt und schuppt sich. Dagegen hilft nur eins: viel Feuchtigkeit. Eine Tagescreme ist daher Pflicht und um das Ganze noch zu unterstützen spendet der CLINIQUE Pore Refining Solutions Stay-Matte Hydrator zusätzlich Feuchtigkeit. Weil das Produkt super schnell einzieht und auch noch die Poren verfeinert ist es die perfekte Grundlage für Foundations.

Mit dem Winter kommt meistens auch der Schnee. Nicht vergessen: Schnee verstärkt die Strahlung der Sonne um bis zu 80 Prozent! Also unbedingt Produkte mit Lichtschutzfaktor benutzen wie zum Beispiel die Diorskin Forever Foundation mit LSF 25.

Weil Lippen selbst kein Fett produzieren trocknen sie besonders leicht aus. Wenn sich bereits Schüppchen gebildet haben können die mit einem sanften Peeling entfernt werden. (Honig mit etwas Zucker funktioniert auch super) Anschliessend pflegen, pflegen und nochmals pflegen. Super empfehlen kann ich All About Lips von CLINIQUE, er spendet viel Feuchtigkeit und ist auch super als Unterlage für Lippenstifte geeignet.

Ein warmes Bad entspannt die Haut und Muskulatur, doch wer zu oft und zu lange im heissen Wasser bleibt, entzieht der Haut Feuchtigkeit. Einmal pro Woche 15 Minuten ist genug. Statt Waschgel lieber reichhaltige Duschcreme verwenden wie der ZENSATION Duschschaum von Rituals. Nicht vergessen, auch im Winter sind Peelings wichtig und weil das SAKURA SCRUB von RITUALS noch Öle enthält ist es perfekt dafür geeignet.

Bei sehr rauen oder rissigen Händen hilft nur häufiges Eincremen mit einer Handcreme und eine Intensivkur über Nacht zum Beispiel mit der MAVALA Care Regenerierende Nachtcreme. Sie wurde extra für beanspruchte und trockene Hände entwickelt und enthält sogar dünne Baumwollhandschuhe die nach dem eincremen einfach übergezogen werden.

Auch unsere Haare brauchen im Winter mehr Feuchtigkeit. Unbedingt einmal in der Woche eine Intensivkur machen zum Beispiel mit dem L’oréal Primer Repair.

Heisses Föhnen trocknet unsere Kopfhaut ausserdem noch mehr aus und macht die Haare spröder. Besser langsam trocknen lassen und ein schützendes Föhnspray wie das Heat Styling Protection von Björn Axén benutzen.

Weil gerade die empfindlichen Spitzen im Winter durch die ständige Reibung an Wollpulli und Schal schneller kaputt gehen sollte auch regelässig ein Haaröl in die Spitzen gegeben werden. Super Erfahrungen machte ich mit dem Macadamia Oil Treatment. Es versiegelt die Spitzen und beschwert das Haar überhaupt nicht.

Mit diesen Tipps seit ihr super für den Winter gerüstet.

Ein Kommentar zu „Beauty-Tipps für den Winter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s