Gesicht konturieren leicht gemacht

Hast du dich nicht schon oft gefragt wieso die Stars auf dem roten Teppich immer so ein perfektes Gesicht haben mit schönen Wangenknochen oder eine Nase wie vom Schönheitschirurg? Schon früher wurden die Gesichter der Darsteller auf der Bühne und im Fernseher konturiert, damit das Make-up im Scheinwerferlicht besser zur Geltung kam und spätestens seit Kim Kardashian ein Foto auf dem Ihr Gesicht konturiert wurde veröffentlichte ist der Trend wieder zurück.

Produkte zum Konturieren
Konturieren ist eigentlich nichts anderes als mit Licht und Schatten die Gesichtskonturen zu betonen. Aufgehellte Partien treten also optisch hervor und dunkle Stellen zurück. Das verstärkt den Kontrast im Gesicht und lässt uns attraktiver wirken.

Ich zeige euch nun Schritt für Schritt wie ich in paar Minuten mein Gesicht konturiere und damit meine Vorzüge betone. Für jede Gesichtsform gibt es aber kleine Unterschiede. Ich habe eher ein rundliches Gesicht, das heisst, meine Wangen müssen Optisch zurück treten und meine Nase, Kinn und Augenpartie muss betont werden.

Zum Konturieren brauche ich 2 Farben, eine sehr viel Heller als der Teint und eine sehr viel dunkler, einen Highlighter und Bronzer,  Pinsel und der Beautyblender zum verblenden. Ich verwende die Maybelline Fit Me Sticks in der Farbe 120 Classic Ivory (hell) und den 355 Coconut (dunkel) sowie den Soft&Gentle Highlighter von MAC und den Hoola Bronzer von Benefit. Flüssige Concealer und ganz dunkle Puder funktionieren natürlich genauso gut.

Wenn du lieber mit Puderprodukten konturieren möchtest kannst du mein Beitrag dazu hier lesen!

Schritt 1: Als erstes habe ich mein Gesicht ganz normal mit Feuchtigkeit versorgt, einen Primer und eine Foundation aufgetragen.

Schritt2: Nun wird der helle Concealer auf der Nase, der Stirn, am Kinn und unter den Augen in einer Dreiecksform aufgetragen, denn das sind die Stellen, die ich optisch hervorheben möchte.

Konturieren

Schritt 3: Anschliessend wird mit dem dunklen Stick die Schatten gemacht. Bei meiner Gesichtsform ziehe ich eine Linie von der Spitze des Ohrs bis zum Mundwinkel. Wer eher ein langes Gesicht hat sollte diese Linie etwas weiter unten ziehen.

Schritt 4: Unterhalb der dunklen Wangenlinie wird jetzt nochmals eine Linie mit dem hellen Stick gezogen.

Konturieren

Schritt 5: Jetzt wieder mit der dunklen Farbe eine feine Linie entlang des Haaransatzes, an der Schläfe und am Kieferbogen ziehen. Zusammen sollte es etwa aussehen wie eine Spiegelverkehrte 3.

Schritt 6: Nun noch die Nase optisch etwas verkleinern und fertig bin ich mit dem Auftragen der Farbe.

Konturieren

Schritt 7: Einer der Wichtigsten Schritte beim Konturieren folgt nun und zwar verblenden, verblenden und nochmals verblenden. Nur so wird das Make-up natürlich und nicht fleckig. Angefangen wird immer mit der dunklen Farbe, die helle wird dann so quasi darüber verblendet. Wichtig bei den Wangenknochen: Bei meiner Gesichtsform immer nach oben verblenden und bei einem langen Gesicht nach unten verblenden sonst habt ihr plötzlich genau das Gegenteil erreicht. Unterhalb der Augen verwende ich immer den Beautyblender das geht für mich besser als mit dem Pinsel.

Schritt 8: Als Finish wird das ganze Gesicht noch mit Puder gesättigt, Highlighter unter die Augen, Nase, Oberlippe und Stirn aufgetragen und noch etwas Hoola Bronzer auf die Wangenknochen.

Fertig ist mein konturiertes Gesicht.

Konturieren

Für den Alltag konturiere ich eigentlich nur meine Wangenknochen und die Nase. Auf die Helle Farbe verzichte ich meistens, verwende aber fast immer noch etwas Highlighter. Je nachdem wie viel Farbe ihr auftragt könnt ihr das Make-up und den Effekt natürlich noch verstärken.

 

12 Kommentare zu „Gesicht konturieren leicht gemacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s